St. Johannis Bamberg
St. Johannis Bamberg

WILLKOMMEN IN DER KAPELLE ST. JOHANNIS
UNTER DEN LINDEN IN BAMBERG

Ein besonderer Ort für Kultur und Begegnung in Bamberg

Ihr Ort für Kultur, private Feiern und geschäftliche Anlässe.

Wenn Sie die Kapelle buchen möchten, schreiben Sie uns gern eine Email unter
kulturraum@johanniskapelle-bamberg.de oder benutzen das Formular unter Reservierungen.

Kulturraum St. Johannis

Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen

Konzert

21. Juni 2024

An diesen Tagen ist die Johanniskapelle bereits gebucht

  • 20. Juni 2024

  • 23. Juni 2024

  • 29. Juni 2024

Vorschau: am 28. September feiert der Bürgerverein St. Stephan
sein traditionelles Herbstfest, auch in der Johanniskapelle.

Die Kapelle ist in ihrer Schlichtheit und Entrücktheit ein wunderbarer Raum für die Entfaltung künstlerischen Geistes. Mit einer variablen Bestuhlung von 80–100 Plätzen und einer gut tragenden Akustik ist sie geeignet für musikalische Aufführungen in kleinerer Besetzung, aber auch für theatrale Darbietungen und Performances. Die schönen Lichtverhältnisse prädestinieren sie auch für Ausstellungen und andere Konzepte visueller Kunst. Vorträge, Lesungen und Workshops finden hier ebenfalls einen inspirierenden Rahmen.

Die Bamberger Kulturszene mit ihren vielfältigen Ausprägungen in Musik, Theater, Bildender Kunst und anderem soll hier genauso einen festen Anlaufpunkt finden wie Künstler von ausserhalb der Stadt, denen durch Werbung und geeignete Vernetzung dieser Spielort für Gastspiele in Bamberg nahegelegt werden soll.

Kunst & Kultur

St. Johannis

Historisches

Die Kapelle

Der heutige Baubestand der Johanniskapelle ist nach dendrochronologischen Befunden um 1330 entstanden, 1343 wird sie das erste Mal urkundlich erwähnt. Der Chor stammt in etwa von 1420. Nach der Säkularisierung 1803 wird sie fast 200 Jahre als Bier- und Hopfenlager, als Stall, später als Lager eines Elektro- Händlers genutzt, der Bau verfällt zunehmend. 1992 gründet sich der Freundeskreis St. Johannis e.V., der sich die Erhaltung und Sanierung der Kapelle zum Ziel setzt.

2014 wird die Kapelle als Kulturort der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 2017 wird die Unterrichts-Orgel des ehemaligen Domorganisten Wolfgang Wünsch in die Kapelle versetzt. 2023 löst sich der Freundeskreis auf, da der Satzungszweck erfüllt ist. Mit dem Auftrag, die kulturelle Nutzung weiter zu ermöglichen, wird Jochen Neurath die Verantwortung für die Johanniskapelle übertragen.

Fragen Sie uns jetzt an!

Galerie